radler-burg-nassenfels.jpg

Schuttertal-Radweg

  • Länge:

    31 km

  • Aufstieg:

    Abstieg:

  • GPX

Ein kleines Flüsschen mit großer Geschichte

Kaum zu glauben, dass man sich mit dieser Radtour entlang der idyllischen Schutter auf die Spuren großer Flussgeschichte begibt. So war es die Urschutter, die durch die kontinuierliche Rückwärtsverlegung ihrer Quelle die große Urdonau "anzapfte" und auf ihr Bett umlenkte.

Durch den Einfluss der Verkarstung entstand wohl zunächst ein unterirdischer Abfluss der Urdonau zum Ur-Schuttertal. Durch Einsturz des Höhlenflussdaches wurde dann das enge Durchbruchstal geschaffen, das heute nur noch von der Schutter durchflossen wird. Doch das enge Durchbruchstal, Schuttertor genannt, weitet sich bereits nach kurzem - man radelt hier durch den Übergangsbereich zwischen harten Juragesteinen und Ablagerungen aus der Kreidezeit, die von den Flüssen leichter davongeschwemmt werden konnten.

Über Nassenfels mit seiner imposanten Burg und Buxheim erreicht man schließlich Ingolstadt.

Burg NassenfelsEingang ins enge Durchbruchstal der Schutter